Omya verlängert seine Partnerschaft mit BASF

  • 0
  • April 22, 2021

Der Oftringer Industriemineralienhersteller Omya verlängert seine Partnerschaft mit dem deutschen Chemiekonzern BASF. Konkret geht es um die gemeinsame Nutzung des nach neuesten Erkenntnissen ausgestattete Pilot Coating Centers für Papier und Karton der BASF in Ludwigshafen

Es handelt sich dabei um die sogenannte Papierstreicherei als Vorbereitung von Drucken oder Spezialbeschichtungen. Bei der Papierstreicherei werden auf die Oberfläche des Papieres feinteilige Pigmente mit dem Ziel aufgetragen, eine glattere, besser bedruckbare Papieroberfläche zu erhalten. Omya stellt solche Materialien her.

Das Spezialbeschichtungszentrum der BASF verfügt unter anderem über zwei Pilot-Streichmaschinen, einen Superkalander und diverse Labortestgeräte und wird von einem hochqualifizierten Expertenteam mit langjähriger Erfahrung betrieben.

„Für Omya ist der Zugang zum Pilot Coating Center der BASF ein wesentlicher Faktor bei der Entwicklung innovativer Papier- und Kartonverpackungslösungen und deren Proof-of-Concept“, so Bernd Balzereit, Vizepräsident bei Omya. Man habe dort Verpackungskonzepte eingeführt, wie Barrierebeschichtungen, um den Bedarf an Kunststoffverpackungen zu verringern, aber auch massgeschneiderte Streichkonzepte für Karton- und Wellpappenhersteller.